DJK GWA

Fußball

Tennis

Tischtennis

Fitness

Volleyball

Schwimmen

Turnabteilung

Judo

Boule

Jugendfahrt

Berichte / Termine


Trotz eines berauschenden Sieges im Derby gegen den TuS Hiltrup kehrte die U7 mit gemischten Gefühlen vom durch die DJK Borussia Münster ausgerichteten Turnier der Hallenwinterrunde zurück. Nach einem torlosen, hart umkämpften Remis gegen Wacker Mecklenbeck gelang gegen den TSV Handorf ein knapper, jedoch verdienter 1:0 Sieg und zudem im 5 Spiel des Tages das erste Tor des gesamten Turniers. Gegen die Nachwuchsmannschaft des Ortsrivalen TuS Hiltrup konnten die Gün-Weißen dann vollends überzeugen: Auch in der Höhe verdient wurde die Partie mit 3:0 Toren gewonnen. Die Ernüchterung folgte dann auf dem Fuß: Die Partie gegen den Ausrichter Borussia Münster ging durchaus verdient mit 2:0 Toren verloren Im fünften und letzten Spiel des Tages gegen Münster 08 sah es dann bis 2 Minuten vor Spielende nach dem erwarteten dreifachen Punktgewinn aus. Dann kam es allerdings knüppeldick: Nach dem Ausgleichstreffer in der vorletzten Spielminute mussten die Grün-Weißen dann 20 Sekunden vor Spielende noch das 1:2 hinnehmen, ein ganz bitterer Moment für Mannschaft, Fans und Trainerstab. „Mit der Ausbeute des heutigen Tages können wir nicht zufrieden sein. Natürlich muss man bei der Bewertung der Ergebnisse berücksichtigen, dass heute der ein oder andere Spieler gesundheitlich etwas angeschlagen war. Trotzdem hätten wir das Spiel gegen Münster 08 so nicht verlieren dürfen“, äußert sich Kolberg noch sichtlich mitgenommen nach Turnierende. Werthschulte fügt selbstkritisch hinzu: „Wahrscheinlich waren die vor dem letzten Spiel unsererseits vorgenommenen taktischen Änderungen auch nicht gerade förderlich für den Ausgang der Partie … Sei’s drum: Jetzt haben wir erst einmal etwas Zeit, um die Mannschaft wieder aufzurichten und dann schlagen wir in der nächsten Spielrunde, dann am 25. März in Hiltrup, zurück …“

 

Google Translate

German Arabic English French Persian Russian Turkish

Anmeldung

Suche